Segerkegel


Segerkegel
Se|ger|ke|gel 〈m. 5; Abk.: SKkleiner Kegel aus Tonen, Quarz, Tonerde u. Flussmitteln, dessen Spitze sich bei bestimmten Temperaturen zur Unterlage umbiegt u. damit die Temperatur im keram. Brennofen anzeigt [nach dem Chemiker Hermann Seger, 1839-1893]

* * *

Se|ger|ke|gel [nach dem dt. Chemiker H. A. Seger (1839–1893)], der; -s, -; Abk.: SK: kleine, schlanke, pyramidenförmige Keramikkörper mit definierten Erweichungstemperaturen (Kegelfallpunkt) zwischen 605 u. 1980 °C, die zur Kontrolle von Brenntemp. in der Keramikindustrie benutzt werden.

* * *

Segerkegel
 
[nach dem Keramiker Hermann Seger, * 1839, ✝ 1893], Abkürzung SK, etwa 6 cm hohe, schlanke, dreiseitige Pyramiden (Brennkegel) mit bestimmten Erweichungspunkten (von 600 bis 2 000 ºC) aus Gemischen von Kaolin, Feldspat, Quarz, Marmor u. a. keramischen Zusatzstoffen. Zur Ermittlung und Überwachung der Garbrandtemperatur werden drei Segerkegel auf einer leicht geneigten, feuerfesten Unterlage nebeneinander aufgestellt, die gestaffelte Erweichungspunkte (Intervalle 20 bis 30 ºC) in der Nähe der gewünschten Endtemperatur haben. Kurz vor Erreichen dieser Temperatur sinkt der erste Segerkegel um, die richtige Temperatur zeigt der Segerkegel an, dessen Spitze gerade die Unterlage berührt; eine Kontrolle, dass keine Überfeuerung stattfindet, gewährleistet der letzte, stehen bleibende Segerkegel.
 

* * *

Se|ger|ke|gel, der [nach dem dt. Techniker H. Seger (1839-1893)] (Technik): zur Bestimmung der Temperatur in einem keramischen Ofen dienende, aus keramischer Masse bestehende kleine, schlanke Pyramide, die aufgrund ihrer Zusammensetzung bei einer bestimmten Temperatur erweicht (Zeichen: SK).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Segerkegel — nach Gebrauch Segerkegel (Einheitszeichen SK) sind Prüfkörper zur Bestimmung der Feuerfestigkeit. Sie sind nach dem Keramiker Hermann Seger (1839–1893) benannt, der sie 1885 für seine Untersuchungen zur Feuerfestigkeit verschiedener Materialien… …   Deutsch Wikipedia

  • Segerkegel — (Segersche Brennkegel), s. Pyrometer …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Segerkegel — Segerkegel, s. Pyrometer, Bd. 7, S. 303 …   Lexikon der gesamten Technik

  • Segerkegel — Segerkegel, zur Bestimmung hoher Temperaturen dienende kleine Pyramiden von stufenweis fortschreitendem Schmelzpunkt; bestehen aus Ton, Quarz, Feldspat und Marmor, für die niedrigern Temperaturgrade mit Zusatz von Metalloxyden …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Segerkegel — Se|ger|ke|gel® {{link}}K 136{{/link}} (Zeichen SK) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Seeger-Kegel — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Seegerkegel — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Seger-Kegel — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Normprüfkörper — Probekörper für die Zug Druck Torsion Prüfung von Verbundwerkstoffen aus Kunstfasern Probekörper oder Prüfkörper finden in Prüf und Messverfahren Anwendung, und zwar entweder als Prüfgegenstand oder als Prüfmittel: In der …   Deutsch Wikipedia

  • Prüfkörper — Probekörper für die Zug Druck Torsion Prüfung von Verbundwerkstoffen aus Kunstfasern Probekörper oder Prüfkörper finden in Prüf und Messverfahren Anwendung, und zwar entweder als Prüfgegenstand oder als Prüfmittel: In der …   Deutsch Wikipedia